Der (ehemalige) Bahnhof von
LECK
/Schleswig
Alle Fotos lassen sich durch Anklicken größer darstellen

LECK wird noch immer von der Schienenstrecke Flensburg-Weiche - Lindholm. Der Verkehr auf der Gesamtstrecke wurde in zwei Etappen eingestellt. Da die Gesamtstrecke jedoch (bis ca. zum Jahr 2000) als strategische Verbindung der Nato gehörte, war ihr Zustand bis zuletzt in einem recht guten Gesamtzustand. - Dieser Umstand hat dem Draisinen-Verkehr zwischen LECK und UNAFTEN bei der Verwirklichung bis heute geholfen.

Seit etwa fünf Jahren gibt es immer wieder aufkeimende Pläne, die Gesamtstrecke (Flensburg - Niebüll) wieder zu reaktivieren. Dabei steht die DBAG mit ihrer hauseigenen AUTOKRAFT und der auf der "Strecke" betriebenen Schnellbuslinie sehr aktiv den Plänen im Wege. Dabei ist die B199 schon heute in der Hauptsaison stark überlastet und behindert dabei immer wieder den Busverkehr...

 


1985    <-------->     2014

Noch gibt es einen Hauch von Leck

2014

Bahnhübergang "Bahnhofstraße"
im Hintergrund das Bahnhofsgebäude

2014

noch gibt es den kleinen Hinweis auf den "ehemaligen" Bahnübergang

2014

ein immer noch geschützter BahnÜBERGANG...

2014

 

2014

Diese Aufnahmen
lassen sich 2014
nicht im Vergleich
darstellen


1985

Das war einmal das mehrgleisige Gleisfeld des Bahnhofs und irgendwo hinter dem linken Baum versteckt sich der Hausbahnsteig des Bahnhofsgebäudes

2014

Und hinter dem Bahnübergang ACHTRUPER STRASSE befindet sich die Draisinen-Station Leck

2014

Wenn jemals der Verkehr wieder rollen soll, dann wird es nun doch nur mit einem radikalen Neubau losgehen können

QUO VADIS

2014